Jun 052018
 

Die Funktion Nachrichten in iCloud kam zunächst für iOS heraus und am Samstag auch auf den Mac. Diese Funktion ist nützlich, wenn du Speicherplatz auf deinen Geräten sparen willst oder von verbesserter Synchronisierung aller Nachrichten profitieren möchtest.

Speicherplatz von Nachrichten sparen

Nachrichten in iCloud aktivierenWenn du eine iMessage oder SMS verschickst oder empfängst belegt sie zunächst Speicherplatz. Insbesondere Anhänge wie ZIP Dateien oder Fotos benötigen viel Platz im Vergleich zum eigentlichen Text. Auch die coolen Sticker sind Bilder und brauchen Platz. Geht dieser nun zu Ende kannst du seit geraumer Zeit Nachrichten und Anhänge löschen, die älter als beispielsweise ein Jahr sind. Schade, wenn du auf die Messages angewiesen bist oder wie ich einfach ein Freund von Archivierung bist.

Um das Problem eines vollen iPhones zu umgehen kannst du auf iOS oder macOS Nachrichten in iCloud aktivieren. Das bewirkt, dass sämtliche Nachrichten in die iCloud geladen werden. Nun stehen sie dort zur Verfügung, selbst wenn die Anhänge auf deinem Gerät durch kleine Vorschaubilder ersetzt werden. Im Grunde ist das System genau wie bei Fotos in der iCloud oder im iCloud Drive.

Jetzt wirst du anführen, dass der Speicherplatz von 5 GB nicht ausreicht, die Apple kostenlos Verfügung stellt. Da sich die Nachrichten jetzt in der iCloud befinden werden sie analog zu den Fotos aus dem iCloud Backup ausgeklammert. In Summe bleibt also alles beim alten was den iCloud Speicherplatz angeht.

Bessere Synchronisierung von Nachrichten

Der zweite Vorteil von Nachrichten in iCloud ist die verbesserte Synchronisierung. Angenommen du hast ein iPhone, ein Mac und ein iPad. Das iPad nutzt du aber selten und ist meist nicht aufgeladen. Bekommst du eine Nachricht steht sie auch auf Mac und iPhone zur Verfügung. Das iPad hat sie nicht empfangen. Schaltest du es erst einige Tage später ein bleibt es dabei: keine Nachricht auf dem iPad.

Anderes Szenario: du bekommst eine SMS und löschst diese vom iPhone. Sie bleibt jedoch auf dem Mac vorhanden.

In beiden Fällen hilft Nachrichten in iCloud weiter. Denn hier werden die Messages mit iCloud abgeglichen, genau wie bei den meisten E-Mail Accounts und den bereits erwähnten Fotos. Ich finde das super praktisch. Übrigens löschst du sie nur von deinen Geräten, jedoch nicht beim Empfänger.

Nachrichten zu iCloud hochladenNach dem Aktivieren werden erstmal alle Nachrichten zur iCloud hochgeladen, sofern Wlan vorhanden und das Gerät am Netzteil hängt. Im Mobilfunkbereich sind es nur die letzten 1000 Nachrichten habe ich gelesen. Abhängig von der Anzahl der Nachrichten und deiner Internetanbindung kann das eine Weile dauern.

Ich selbst habe 3,3 GB, die nun in der iCloud schlummern und auf ihren Abruf warten. Auf meinem iPhone sind noch 1,6 GB Messages vorhanden. Der Platzbedarf hat sich halbiert und in die iCloud verlagert. Von den 2 TB iCloud Speicher habe ich 1,3 TB belegt. Die paar Nachrichten fallen mit 0,033 TB also gar nicht ins Gewicht.

Noch ein Wort zu den Kosten von iCloud Speicher: der Speicher kostet 10 € jeden Monat. Das sind bei einer durchschnittlichen Nutzungsdauer eines iPhone von drei Jahren also 360 € und damit billiger als zum iPhone mit großem Speicherplatz zu greifen. Mit einrechnen musst du die Kosten für eine größere SSD im Mac, dann lohnt sich iCloud Speicher allemal.

Klaus Löfflad

Ich bin Gründer und Geschäftsführer der train4media Unternehmergesellschaft und biete Know-How, um Alltagsaufgaben in Prozesse zu verwandeln. So werden sie schneller und mit Spaß erledigt.

 Leave a Reply

(benötigt)

(benötigt)

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.