Feb 152018
 

Teamarbeit mit iCloud

Ich bin über einen älteren Blogbeitrag der Kreativen Breite gestoßen. Hier geht es um die Nutzung der iCloud für kleinere Teams. Insbesondere geht der Artikel auch auf iCloud für Windows ein. Er schließt die Brücke zwischen der unkomplizierten Nutzung der iCloud zu Outlook.

iCloud Wolken zum Herunterladen

ProSmile / Pixabay

Das Besondere ist, dass es eine Schnittstelle zu Outlook bietet, um z.B. den Kalender, Kontakte und Aufgaben aus der iCloud mit Outlook zu synchronisieren. Um diese Möglichkeit zu nutzen, ist es notwendig, Outlook auf dem Rechner bereits installiert zu haben. Nachdem man nun „iCloud für Windows“ installiert hat, kann man innerhalb dieses Programms den Punkt „Kalender, Kontakte und Aufgaben mit Outlook synchronisieren“ auswählen. Hat man diesen Punkt ausgewählt und damit aktiviert, startet man das Programm Outlook. Beim Starten von Outlook, erkennt dieses sofort, dass Daten aus der iCloud zur Synchronisation bereitgestellt werden und es wir ein Plug-In innerhalb Outlooks aktiviert, welches beide Programme miteinander verbindet. Jetzt sieht man auch in den Reitern Kalender, Kontakte und Aufgaben innerhalb Outlooks, die Daten aus der iCloud. Fügt man diesen jetzt z.B. weitere Termine hinzu, werden diese auch auf dem iPhone oder iPad abgeglichen.

iCloud Drive – Kollaboration auch im Team

Mittlerweile kann man auch Dokumente in der Cloud nutzen, genannt iCloud Drive und ist ein Teil der iCloud.

Hat man einen Mac mit kleiner Festplatte oder SSD, so kann man sich für wenige Euros Speicher dazu kaufen (50 GB: 0,99 €, 200 GB: 2,99 €, 2 TB: 9,99 €). Der Mac wird dann auf Wunsch die Ordner Dokumente und Schreibtisch mit der Cloud verbinden und alles hochladen, was sich darin befindet. Benötigt der Mac nun mehr Speicherplatz löscht er Dateien vom internen Speicher und ersetzt die Datei durch eine Vorschau mit dem typischen Cloud-Symbol. Klickt der Nutzer diese Datei an oder fordert sie anderweitig an, z.B. in einem Auswahldialog, wird sie aus der iCloud geladen. Das spart eine Menge Speicherplatz.

Derzeit lassen sich leider nur Dateien mit anderen iCloud Nutzern in einem Team teilen. Alle dürfen dann darauf zugreifen und ggfs. ändern, abhängig davon welche Rechte ich den anderen einräume. Lange schon wird gefordert, auch ganze Ordner freigeben zu können.

Hier bietet sich auch BitTorrent Sync an, um im Team ganze Ordner auch ganz ohne Cloud zu teilen und zu synchronisieren.

 

Klaus Löfflad

Ich bin Gründer und Geschäftsführer der train4media Unternehmergesellschaft und biete Know-How, um Alltagsaufgaben in Prozesse zu verwandeln. So werden sie schneller und mit Spaß erledigt.

 Leave a Reply

(benötigt)

(benötigt)

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.