Jun 182018
 

Wenn du dir nicht sicher bist, ob eine E-Mail über einen Einkauf im App Store, iTunes Store oder iBooks Store seriös ist und tatsächlich von Apple stammt, können diese Tipps möglicherweise helfen.

Echt oder gefaked: iTunes E-MailApple selbst hat einiges zusammengestellt, von dem ich nur ein paar Dinge ansprechen möchte. Immer geht es Betrügern darum, deine Accountdaten zu stehlen. Darum fordern sie dich meistens auf irgendwelche Accountdaten auf einer Webseite zu aktualisieren. Hier sind die wichtigsten Tipps, wie du Fake-Mails erkennen kannst.

Echte iTunes E-Mail oder Fake?

  • Achte darauf, dass deine richtige Rechnungsadresse in der E-Mail aufgeführt ist. Betrüger kennen diese wahrscheinlich nicht.
  • Niemals fragt Apple nach folgenden Daten:
    • Sozialversicherungsnummer
    • Mädchenname der Mutter
    • Vollständige Kreditkartennummer
    • Kartenprüfnummer (CCV oder KPN)
  • Aktualisiere Zahlungsdaten auf keiner Webseite, sondern nur über deinen Mac, iPhone oder iPad.
  • Melde verdächtige E-Mails.

Mehr Infos und weitere Erläuterungen findest du im Support Dokument von Apple.

Klaus Löfflad

Ich bin Gründer und Geschäftsführer der train4media Unternehmergesellschaft und biete Know-How, um Alltagsaufgaben in Prozesse zu verwandeln. So werden sie schneller und mit Spaß erledigt.

 Leave a Reply

(benötigt)

(benötigt)

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.