Mai 242016
 

StockSnap / Pixabay

Wer kennt das nicht? Da liegt man abends im Bett und liest sich zum Einschlafen einige Spezifikationen zu sicherheitsrelevantem Code durch. Plötzlich packt einen der Tatendrang und möchte unbedingt den Internet-Router neu programmieren mit einer komplett anderen Firmware. Dummerweise hat man gerade keinen tftp Server zur Hand.

Das ist zum Glück kein Problem, denn der Mac hat einen sogenannten Trivial File Transfer Protocol Server eingebaut. Es handelt sich dabei um ein stark vereinfachtes Protokoll, um Dateien zwischen zwei Geräten zu übertragen.

Gestartet wird er mit den Terminal-Zeilen

sudo launchctl load -F /System/Library/LaunchDaemons/tftp.plist
sudo launchctl start com.apple.tftpd

Stoppen kann man ihn über

sudo launchctl unload -F /System/Library/LaunchDaemons/tftp.plist

Das Standardverzeichnis für die tftp Dateien liegt in /private/tftpboot.

Klaus Löfflad

Ich bin Gründer und Geschäftsführer der train4media Unternehmergesellschaft und biete Know-How, um Alltagsaufgaben in Prozesse zu verwandeln. So werden sie schneller und mit Spaß erledigt.

 Leave a Reply

(benötigt)

(benötigt)

%d Bloggern gefällt das: