Okt 292015
 

Wer schon immer mal wissen wollte wie man mit Mac und iPhone verschlüsselt E-Mails austauscht kann sich nach dieser Anleitung ein Zertifikat erstellen. An dieser Stelle geht es um S/MIME, nicht jedoch um openPGP. Beide Verschlüsselungsverfahren sind inkompatibel und unterscheiden sich wesentlich in Art und Anwendung.

Hier das Video, wie ihr euch ein Zertifikat erzeugt, um mit Apple Mail verschlüsselt kommunizieren zu können. Mir ist bewusst, dass diese Anleitung sehr knapp geworden ist. Im Netz gibt es tausende. Ich freue mich von euch zu erfahren, was euch wirklich weitergeholfen hat.

Morgen erfahrt ihr, wie ihr den Schlüssel zusätzlich per E-Mail auf euer iPhone bekommt, um auch dort Mails ver- und entschlüsseln zu können.

Bei Fragen wie immer unten kommentieren, anrufen oder beim nächsten Mac Treffen Lemgo vorbeischauen.

Videolink: https://vimeo.com/142804171

Klaus Löfflad

Ich bin Gründer und Geschäftsführer der train4media Unternehmergesellschaft und biete Know-How, um Alltagsaufgaben in Prozesse zu verwandeln. So werden sie schneller und mit Spaß erledigt.

  2 Responses to “E-Mails verschlüsseln Teil 1: selbst signiertes Zertifikat erstellen”

  1. Hallo Klaus, guten Tag.

    Bin wieder im Lande. Komme zum nächsten Treffen.
    Zum Thema „Emails verschlüsseln“ möchte ich wissen, ob der Empfänger diese verschlüsselten Emails in jedem Fall öffnen kann?

    Gruß Lutz

  2. Hallo Lutz. Der Empfänger kann die Mail nur dann lesen wenn der Empfänger sie mit dem Schlüssel des Empfängers verschlüsselt hat. Wenn der Empfänger noch keine Verschlüsselung nutzt kann der Sender auch nicht verschlüsseln.

 Leave a Reply

(benötigt)

(benötigt)

%d Bloggern gefällt das: