Mrz 092015
 

Briefpost verschicken empfinde ich als lästig: Ausdrucken, Kuvertieren, online oder offline Briefmarken kaufen und aufs Kuvert kleben. Zudem habe ich die Sachen nicht da, wo ich gerade bin. Daher machte ich mich auf die Suche nach einer besseren Möglichkeit. Ich habe sie gefunden und möchte davon erzählen:

Seit einiger Zeit darf ich eine ziemlich einfache Art des Verschickens von Briefen testen: die FP Box der Firma Francotyp Postalia. Eine kleine Box, etwa so groß wie ein Apple TV, ist an Ihr Computernetzwerk angeschlossen. Rufen Sie die Website des Gerätes auf, laden per Drag&Drop ein fertiges PDF mit beliebig vielen Seiten hoch und lassen Sie die Box den Rest machen: im FP Box Briefzentrum wird Ihr Brief vollautomatisch gedruckt, frankiert, kuvertiert und zur Zustellung an die Deutsche Post übergeben.

Eine ziemlich runde Sache wie ich finde. So kann ich Rechnungen aus MonKey Office direkt per Post verschicken, Serienbriefe aus Daylite oder andere Standardpost. Alles vom Büro aus, von zu Hause oder anderswo. Und obendrein spare ich 20 % Portokosten. 

Bitte sprechen Sie mich an, wenn Sie an einer Vorführung interessiert sind. Ich berate Sie auch bezüglich der Anpassung Ihrer Office Vorlagen. Telefonisch erreichen Sie mich unter der Nummer 05261 6073990.

Klaus Löfflad

Ich bin Gründer und Geschäftsführer der train4media Unternehmergesellschaft und biete Know-How, um Alltagsaufgaben in Prozesse zu verwandeln. So werden sie schneller und mit Spaß erledigt.
%d Bloggern gefällt das: